Aus der Reihe: "Abhandlungen zur rechtswissenschaftlichen Grundlagenforschung"

  • Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Das Naturrechtsdenken von Leibniz vor dem Hintergrund der Säkularisierung

Erscheinungsjahr: 2022

Leibniz war einer der größten Philosophen aller Zeiten und sein Werk findet weltweit Beachtung. Auch die lange Zeit weitgehend vernachlässigte Rechtsphilosophie von Leibniz erfreut sich seit einigen Jahren zunehmender Aufmerksamkeit bei Leibnizforschern, Rechtshistorikern Rechtsphilosophen und Historikern der Philosophiegeschichte. Das vorliegende Werk enthält vertiefende Beiträge von bekannten europäischen Leibnizforschern, Philosophen und Juristen. Sie arbeiten zum einen neue Aspekte der Leibnizschen Rechtsphilosophie heraus und kontextualisieren zum anderen sein Rechtsdenken durch Vergleich mit dem Naturrechtsdenken der wichtigsten Zeitgenossen und Nachfolger unter besonderer Berücksichtigung des Phänomens der Säkularisierung. Auf diese Weise wird das Einzigartige und Besondere der Leibnizschen Rechtsphilosophie sichtbar.

Als gedrucktes Werk mit dem Titel Das Naturrechtsdenken von Leibniz vor dem Hintergrund der Säkularisierung erschienen.

 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus.

eBook