• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Kernelemente der „Dienenden Führung“ – Hinführung und Praxis

Während meines Berufslebens habe ich sehr verschiedene Formen des Zusammenwirkens mit anderen Menschen und Gruppen erlebt. Stark geprägt haben mich die Jahre der Berufserfahrungen in verschiedenen Funktionen und in sehr verschiedenen Konstellationen im Bereich der Universität, der Wirtschaft aber auch des Ehrenamtes. Alle Tätigkeiten und Funktionen hatten mit sehr verschieden qualifizierten und motivierten Menschen zu tun, denen ich jeweils unter Aspekten von starken Strukturveränderungen begegnete. Zugegeben: Oft fanden beide Seiten Kollegen, Mitarbeiter, Mitglieder von Aufsichtsgremien und der Autor keine optimale Übereinkunft. Dies änderte sich nach einem Training für Coaching und Tätigkeiten als Coach in großen und mittelständischen Unternehmen verschiedener Branchen (Tunnelbohrmaschinen, Chemieunternehmen, Dampfturbinenbau, Versicherung, Kraftwerksbau, KFZ-, Transport-Unternehmen u. a.). Lösungen wurden gefunden durch Anwendung der „Mäeutik“, des gezielten Fragens an die jeweiligen Mitarbeiter, wie die gestellten Aufgaben zu einem positiven Ergebnis gebracht werden können. Hierbei zeigte sich, dass durch Akzeptanz der menschlichen und fachlichen Qualität der Mitarbeiter sehr erstaunliche, eigentlich unerwartete Lösungen erarbeitet wurden, die so bis dahin nicht gedacht und schon gar nicht realisiert worden waren. Die Mitarbeiter trugen mit entscheidender Motivation und nach Begreifen der Sinnhaftigkeit der Arbeit für die eigene Zukunft zu 90 % zu den Lösungen bei, die sie auch selbst dem oberen Management vortrugen. Darüber hinaus wurden auch Maßnahmen definiert, wie künftig vergleichbar schwierige Situationen erkannt werden können und entsprechend gegengesteuert werden kann.

Seiten 13 - 71

Dokument Kernelemente der „Dienenden Führung“ – Hinführung und Praxis