• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der aktuellen Ausgabe 06/2021

Editorial

Resilienz-Verstärker gesucht

Inhalt

Inhalt / Impressum

Strategien, Analysen, Empfehlungen

Krisenresilienz von Unternehmen

Nicht erst die Coronakrise verdeutlicht die Gefahr von Risiken für den erfolgreichen Fortbestand von Unternehmen – aber angesichts der teilweise erheblichen Einschränkungen bestimmter Geschäftsmodelle in der Corona-Pandemie ist die Frage der Resilienz von Unternehmen aktuell von besonderem Interesse zunächst für das Unternehmen selbst, darüber hinaus aber auch für Investoren, Kreditgeber und weitere Stakeholder des Unternehmens.

Prüfung auf Zahlungsunfähigkeit nach § 17 InsO

In Zusammenhang mit der Prüfung auf Zahlungsunfähigkeit nach § 17 InsO kommt der prozentualen Liquiditätslücke als Indikator dafür, ob eine rechtlich unbedenkliche Zahlungsstockung oder eine rechtlich relevante Zahlungsunfähigkeit vorliegt, eine hohe Bedeutung zu. In diesem Beitrag wird dargelegt, inwieweit sich die Berechnungsmethoden zur Ermittlung der prozentualen Liquiditätslücke nach IDW und BGH unterscheiden.

StaRUG-Wirkungen im KMU-Umfeld

In der Literatur sind inzwischen diverse Veröffentlichungen zu finden, die den theoretischen Ablauf und Nutzen des seit dem 1.1.2021 neu in Kraft getretenen StaRUG als zusätzliche, rechtlich verbindlich geregelte vorinsolvenzliche Sanierungsoption erläutern. Was bedeutet das aber konkret für die Praxis: Hätten auf der Basis des StaRUG Insolvenzen, im Besonderen von KMU, in der Vergangenheit vermieden werden können?

Corporate Social Performance und Insolvenzwahrscheinlichkeit

Auf der Basis einer kürzlich durchgeführten Studie zu den Effekten der Corporate Social Performance auf die Insolvenzwahrscheinlichkeit leitet dieser Beitrag Implikationen für die deutsche Sanierungspraxis ab. Dabei werden die Auswirkungen ökologischer, gesellschaftlicher und führungsbezogener Maßnahmen auf das Insolvenzrisiko hinsichtlich Krisenprävention bzw. Einfluss auf den Sanierungserfolg behandelt.

Praxisforum, Fallstudien, Arbeitshilfen

Vorteile, Risiken und Nebenwirkungen beim Restrukturierungsplan

Der Restrukturierungsplan ähnelt dem Insolvenzplan. Mit ihm kann grundsätzlich das ohne Insolvenz umgesetzt werden, was der Insolvenzplan mit Insolvenz leistet. Zu den Vorteilen, Risiken und Nebenwirkungen wird in Form von acht Thesen Position bezogen.

Corona und die Restrukturierungsbranche

Die Corona-Pandemie hat tiefgreifende Spuren im Sanierungs- und Restrukturierungmarkt hinterlassen. In diesem Bereich erfolgreich beraten zu können, erfordert aber ein völlig anderes „Mindset“ – auch auf Seiten der bisher erfolgreichen Restrukturierer.

Von der KSI-Redaktion für Sie nachgefragt: Restrukturierungs- und Sanierungspraxis vor neuen Herausforderungen

Beantwortet von Teilnehmern am 3. Thesen-Kolloquium Restrukturierung/Sanierung vom 29.9.2021

Komplexitätsbeherrschung in der Krise

Mit einer neuen Umfrage sollen Ansatzpunkte ermittelt werden, auf deren Basis sich die Nachhaltigkeit von Sanierungen signifikant verbessern lässt. Diese im September gestartete und noch bis 20.11.2021 laufende Umfrage stellt die notwendige Komplexitätsbeherrschung in Krisenkonstellationen in den Fokus.

Report, Rechtsprechung, Hinweise

Aktuelle Rechtsprechung zur Krisen­, Sanierungs- und Insolvenzpraxis

+++ Haftung wegen vorsätzlicher sittenwidriger Insolvenzverschleppung +++ Vorliegen eines Gläubigerbenachteiligungsvorsatzes +++ Ermessen beim Insolvenzantrag der Finanzbehörden +++

Daten & Fakten

+++ Bewältigung des Veränderungsdrucks: Unternehmen benötigen mehr Entschlossenheit +++ Kreditausfälle aufgrund Corona-bedingter Ertragseinbußen +++ Aufgabenerweiterung für Risikomanager +++ Consultingkonjunktur trotzt Abwärtstrend in der Gesamtwirtschaft +++ Wirtschaftslage und Finanzierung im Mittelstand, Herbst 2021 +++ Wiederanstieg der Unternehmensinsolvenzen? +++ Lieferengpässe bei Rohstoffen und Vorprodukten +++ Management des Wandels +++

Neues aus Gesetzgebung und Verwaltung

+++ Erstellung einer Risikoanalyse durch WP/vBP +++ Darlehensverbindlichkeiten im Abwicklungsendvermögen einer Tochtergesellschaft +++

Service, Literatur, Veranstaltungen

Umfeldinformationen zur Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung

+++ ESVnews: Aktuelle Themen in ESV-Zeitschriften (260) +++ KSI-Büchermarkt (301) +++ Zeitschriftenspiegel (302/303) +++ Veranstaltungen (304) +++
DOI: https://doi.org/10.37307/j.1868-7784.2021.06
Lizenz: ESV-Lizenz
ISSN: 1868-7784
Ausgabe / Jahr: 6 / 2021
Veröffentlicht: 2021-11-04
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2005

Jahrgang 2021
Jahrgang 2020
Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005