• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 03/2011

Editorial

Alles Bio oder was?

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Klärschlamm / Rechtliche Anforderungen

Künftige rechtliche Anfor­de­rungen an Qualität und Qua­li­täts­sicherung bei der boden­bezogenen Klärschlamm­verwertung

  • Qualitätssicherung
  • Klärschlamm
  • Verwertung
  • Landwirtschaft
  • Düngemittel
  • Prozessorientierung

Im Rahmen der Novellierung der Klärschlammverordnung werden anspruchsvolle Vorgaben an die Qualitätssicherung bei der bodenbezogenen Klärschlammverwertung formuliert. Neben technisch/inhaltlichen Vorgaben sind Zertifizierungssysteme zur Gewinnung der Akzeptanz aller Systembeteiligten notwendig.

Bioabfall / Flächendeckende Sammlung

Bioabfallsammlung in Ballungsräumen – Flächendeckung sinnvoll?

  • Flächendeckende Bioabfallsammlung
  • Ballungsräume
  • Kreislaufwirtschaftsgesetz
  • Bioabfälle
  • Ressourcenpotenzial
  • Öffentlichkeitsarbeit

Die in Deutschland getrennt erfasste Bioabfallmenge soll von derzeit 9 aus 12 Mio. Mg pro Jahr gesteigert werden. Eine begleitende Öffentlichkeitsarbeit zur flächendeckenden Einführung der Bioabfallsammlung ist dringend geboten.

KrWG / Bioabfallentsorgung

RE KrWG - Neuorganisation der Bioabfallentsorgung erforderlich? – Teil 1: Aktuelle Entwicklung des rechtlichen Rahmens

  • Bioabfall
  • getrennte Sammlung
  • Kompostierung
  • Vergärung
  • Kreislaufwirtschaftsgesetz
  • Abfallrahmenrichtlinie

Der Referentenentwurf des BMU für ein Kreislaufwirtschaftsgesetz liegt mit neuem Stand (November 2010) vor. Seine Vorgaben zur Sammlung und Verwertung von Bioabfällen stellen die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger vor komplexe Organisationsentscheidungen.

Biologische Abfallbehandlung / Energieeffizienz

Energieeffizienzsteigerung in der Bioabfallverwertung

  • Bioabfall
  • Kompostierung
  • Vergärung
  • Presstechnik
  • Energiebedarf
  • Biogas

Im Rahmen des laufenden FuE-Vorhabens "Energieeffiziente Bioabfallverwertung" wird untersucht, welche Auswirkungen die Überführung leicht verfügbarer Organik in eine Flüssigphase auf den spezifischen Energiebedarf der anschließenden Kompostierung hat. Für die gewonnene energiereiche Flüssigphase ist eine optimale Verwertung zu entwickeln.

Biogene Reststoffe / HTC

Nutzung biogener Reststoffe mit hydrothermaler Carbonisierung

  • Hydrothermale Carbonisierung
  • Treibhausgasemissionen
  • Erneuerbare Energie
  • CO2-neutral
  • Bodenverbesserung
  • Biomassenanalyse

Die hydrothermale Carbonisierung bietet das gegenwärtig beste Verfahren zur Recyclierung von diversen biogenen Reststoffen. Im industriellen Maßstab eingesetzt, eröffnet das Verfahren überdies völlig neue Perspektiven bei der Reduktion von Treibhausgasen und der Gewinnung erneuerbarer Energie.

Vergaberecht Wirtschaftlichkeit

Wirtschaftlichkeit und Qualität statt nur Preis in der öffent­lichen Entsorgungswirtschaft!

  • Vergaberecht
  • Entsorgung
  • Vergabe
  • Dienstleistungen
  • Zuschlagskriterien
  • Wirtschaftlichkeit

Zur beschaffungsorientierten Festlegung der Zuschlagskriterien und deren Gewichtung.

Service

Thema Abfall im Europäischen Parlament, im Deutschen Bundestag und in den Landesparlamenten

Kurzberichte

Aktuelles aus der Rechtspraxis

Nachrichten aus der Industrie

Arbeitskreis für die Nutzbarmachung von Siedlungsabfällen e.V.

Veranstaltungskalender

Impressum

 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/1998

Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005
Jahrgang 2004
Jahrgang 2003
Jahrgang 2002
Jahrgang 2001
Jahrgang 2000
Jahrgang 1999
Jahrgang 1998