• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 08/2014

Editorial

Abfallvermeidung – ein europaweiter Anstoß

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Nachhaltige Entwicklung / Abfallvermeidung

Abfallvermeidung – grundsätzliche Aspekte

Der neue Anstoß für erfolgreiche Abfallvermeidungsmaßnahmen als Folge der EU-Abfallrahmenrichtlinie von 2012 kann nur gelingen, wenn an den richtigen Stellen mit relevanten Prioritäten angesetzt wird; Wirksamkeit, Transparenz, Akzeptanz bei allen beteiligten Akteuren – dafür ist ein nennenswerter Aufwand erforderlich.

Potenziale und Bewertung von Abfallvermeidungsmaßnahmen

Der Beitrag beschreibt Abfallvermeidungsmaßnahmen für vier ausgewählte Abfallströme (Verpackung- und Lebensmittelabfälle, Sperrmüll, Gewerbeabfälle) und benennt basierend auf Pilotprojekten und Erfahrungen im In- und Ausland jeweils konkrete Abfallvermeidungspotenziale.

Vermeidung von Lebensmittelabfällen in Haushalten

Der Beitrag gibt einen Überblick über die Aktionen der AVL im Rahmen des EU-Projektes GreenCook. Ziel von GreenCook war es, zusammen mit zwölf Partnern aus Nordwest-Europa Strategien für die Vermeidung von Lebensmittelabfällen zu entwickeln.

Abfallwirtschaftliche Planung / Abfallvermeidung

Das deutsche Abfallvermeidungsprogramm

Das Abfallvermeidungsprogramm des Bundes und der Länder wurde auf Grund der Vorgaben der EU-Abfallrahmenrichtlinie erarbeitet und umfasst grundsätzliche Überlegungen und konkrete Maßnahmen der öffentlichen Hand. Die Bewertungen folgen vorbereitenden wissenschaftlichen Studien und sollen in einen Dialogprozess der Beteiligten einmünden.

Abfallwirtschaftliche Planung / Verpackungsverordnung

Defizite bei der Entsorgung von Leichtverpackungen und Vorschläge für eine erfolgreiche Readjustierung

Die Verpackungsverordnung ist seit ihrem Inkrafttreten in der Kritik. Die Mitwirkung der Beteiligten lässt aktuell zu wünschen übrig. Die stoffliche Wiedereinsatzquote ist gegenüber einer artifiziell hohen Recyclingquote gering. In der Erfassung sieht man sich mit einer Allmende-Problematik konfrontiert. In der Zukunft sollte ein besonderes Augenmerk auf die Inputqualität sowie auf die Marktkompatibilität der Sortierfraktionen gelegt werden.

Abfallwirtschaftliche Planung / Öffentlichkeitsarbeit

Die Öffentlichkeitsarbeit der Abfallwirtschaft der Stadt Delmenhorst

Die Abfallvermeidung genießt höchste Priorität im europäischen und deutschen Abfallrecht. Auf kommunaler Ebene sind diese Ziele analog der Landesgesetzgebung in den Abfallentsorgungssatzungen formuliert. Seit den 90iger Jahren wird hierzu mehr oder weniger intensiv Aufklärungs- und Informationsarbeit geleistet. Das Ziel des Beitrages ist, aufzuzeigen, dass kommunale Öffentlichkeitsarbeit zur Abfallvermeidung wichtig ist, auch wenn Erfolge nicht in jedem Fall messbar sind.

Ressourcenwirtschaft / Elektronikaltgeräte

Rohstoffquelle Altgeräte

Das Recycling ausgedienter Elektro(nik)-Altgeräte kann zur notwendigen Rückgewinnung wichtiger industrieller Rohstoffe beitragen. Es werden Potenziale aufgezeigt und darüber diskutiert was erforderlich ist, um die ressourcenorientierte Weiterentwicklung des Systems Altgeräte-Recycling voran zu bringen.

Service

Thema Abfall im Europäischen Parlament, im Deutschen Bundestag und in den Landesparlamenten

Kurzberichte

+++ Wie viel Wahrheit verträgt die Abfallwirtschaft? +++ Kompostierer kritisieren Müllverbrenner scharf +++ Schleswig-Holstein: Abfallwirtschaft soll ökologischer werden +++ Recycling von Seltenen Erden in Elektro motoren verbessern +++ Mit der neuen Umwelt-App das Thema Entsorgung spielerisch erfahren und verstehen +++

Aktuelles aus der Rechtspraxis

+++ Abfallrechtliches Einschreiten gegen schwer zu ermittelnde Störer +++ Alttextilien unterfallen dem Abfallbegriff +++

Nachrichten aus der Industrie

+++ Beteiligte begrüßen Novelle der Verpackungsverordnung +++ Monopolkommission hält mehr Effizienz und Wettbewerb in der Hausmüllentsorgung für möglich +++ Höhere Recyclingquoten und Deponierungsverbote in Europa +++ Wertstoffgesetz für höhere Recyclingquoten und bessere Qualitäten +++

Veranstaltungskalender

Ausgewählte Termine 2014

Impressum

 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/1998

Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005
Jahrgang 2004
Jahrgang 2003
Jahrgang 2002
Jahrgang 2001
Jahrgang 2000
Jahrgang 1999
Jahrgang 1998