• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 09/1998

Abfallbehandlung / Gesetze

Die Pflichten der Länder zur Umsetzung der TA Siedlungsabfall

Die Umsetzung der bereits 1993 erlassenen TA Siedlungsabfall erfolgt in Deutschland sehr uneinheitlich. In einigen Bundesländern wird versucht, die Bestimmungen der TA Siedlungsabfall – insbesondere die Anforderungen an den abzulagernden Abfall – zu umgehen, um eine Deponierung von Abfällen nach lediglich mechanisch-biologischer Behandlung – teilweise über den 1.6.2005 hinaus – zu ermöglichen. Zur rechtlichen Absicherung werden von einigen Ländern neuerdings Zweifel an der Verbindlichkeit und Bindungswirkung der TA Siedlungsabfall geäußert.

Müllaufbereitung / Trommelsieb

Verfahrenstechnische Bewertung einer Trommelsiebmaschine für die Hausmüllaufbereitung

Im Rahmen einer Studie zur verfahrenstechnischen Bewertung einer Trommelsiebmaschine für die Hausmüllaufbereitung wurden unter Variation verfahrenstechnischer und maschinentechnischer Parameter mehr als 60 Versuche durchgeführt. Im Vordergrund standen Untersuchungen zum Einfluß unterschiedlicher Sieblochgrößen (20 x 20, 40 x 40 mm), der Drehzahl und der Verweilzeit auf das Trennergebnis.

Verbrennung / Sonderabfall

Herstellung und Einsatz von Brennstoffsuspensionen aus teerig/öligen Abfällen

In der Industrie und in der gewerblichen Wirtschaft fallen in großen Mengen öl- und teerhaltige Reststoffe an, die mit den Ballaststoffen Wasser und Feststoff verunreinigt und daher einer energetischen Nutzung bzw. Verwertung nur schwer zugänglich sind. Zudem bilden diese Abprodukte beim Abkühlen häufig klebrige Pasten, die das Handling erschweren.

Bioabfall / Schadstoffe

Schadstoffe im Bioabfall und Kompost

Komposte und andere Dünge- und Bodenverbesserungsmittel werden durch vergleichbare Quellen mit Schadstoffen kontaminiert. Durch den Abbau organischer Substanz werden die Schadstoffe im Kompost aufkonzentriert („Residualanreicherung“) und erreichen so höhere Werte als vergleichbare Dünge- und Bodenverbesserungsmittel. Außerdem werden Komposte durch Störstoffe und Material aus verkehrs- und industrienahen Standorten, zusätzlich zur allgemeinen Grundbelastung, mit Schadstoffen belastet.

Industrieabfälle / Abfallbegriff

Entsorgungskonzept der BASF in Ludwigshafen

Die BASF AG verfolgt seit vielen Jahren ein geschlossenes Entsorgungskonzept, in dem das Vermeiden, Vermindern und Verwerten von Emissionen im Mittelpunkt stehen, das aber auch die ordnungsgemäße Beseitigung nicht vermeidund verwertbarer Emissionen beinhaltet. Mit Inkrafttreten des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes und der Ausweitung des Abfallbegriffes ist die Abgrenzung des Begriffs Abfall zu anderen Stoffströmen, aber auch die Abgrenzung Verwertung zu Beseitigung in Diskussion geraten.
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/1998

Jahrgang 2020
Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005
Jahrgang 2004
Jahrgang 2003
Jahrgang 2002
Jahrgang 2001
Jahrgang 2000
Jahrgang 1999
Jahrgang 1998