Aus der Reihe: "Studien Deutsch als Fremd- und Zweitsprache"

  • Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Sprachlich-kommunikative Anforderungen in tourismusbezogenen Serviceberufen
Empirische Grundlagen für die Curriculumentwicklung

Erscheinungsjahr: 2020

Kurskonzepte, Prüfungen sowie Lehr- und Lernmaterialien für tourismusbezogene Serviceberufe sind bislang nur in begrenztem Umfang auf einer empirisch begründeten Basis entstanden. Der vorliegenden Band stellt ein Modell zur empirisch fundierten Curriculumentwicklung vor, das bestehende Ansätze, wie z. B. Sprachbedarfsanalysen, Sprachgebrauchsanalysen, textlinguistische Untersuchungen und Diskursanalysen, miteinander in Beziehung setzt. Am Beispiel von Arbeitsplätzen in tourismusbezogenen Serviceberufen wird ein Design zur Ermittlung sprachlich-kommunikativer Anforderungen vorgestellt, das neben einer Analyse berufsrelevanter Dokumente auch auf Interview- und Beobachtungsdaten zurückgreift. Das Ergebnis ist ein Szenarienkatalog, der aus der Perspektive des Deutschen als Fremdsprache aufzeigt, welche sprachlich-kommunikativen Anforderungen den Kontakt von Beschäftigten zu Reisenden prägen. Damit bietet der Band Grundlagen für vergleichbare Projekte zur Ermittlung sprachlich-kommunikativer Anforderungen, die weiterführende Untersuchung der kommunikativen Realität von tourismusbezogenen Serviceberufen und eine Reflexionsgrundlage für curriculare Entscheidungen in konkreten regionalen und institutionellen Kontexten.

Als gedrucktes Werk mit dem Titel Sprachlich-kommunikative Anforderungen in tourismusbezogenen Serviceberufen erschienen.

 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

eBook