• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 04/2017

Inhalt

Inhaltsverzeichnis / Impressum

Technik

KVB hat den Betrieb ihrer Linie 133 auf E-Busse umgestellt

Die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) haben am 3. Dezember 2016 die Bus-Linie 133 auf den Betrieb mit E-Bussen umgestellt. Auf der rund sieben Kilometer langen Linie, die den Breslauer Platz am Hauptbahnhof mit dem Südfriedhof in Zollstock verbindet, fahren nun regulär im täglichen Liniendienst bis zu acht batteriebetriebene Gelenkbusse. Die bisher eingesetzten Dieselbusse werden auf der Linie 133 nur noch fahren, wenn aufgrund von Unfällen, Fahrzeugbearbeitungen oder ähnlichem nicht genug E-Busse zur Verfügung stehen bzw. die Ladestationen an den Endhaltestellen nicht ausreichend funktionieren.

Tagung

2. DELFI-Konferenz in Berlin – Teil 1

Am 25. und 26. Januar 2017 fand im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) die 2. DELFI-Konferenz unter dem Motto „Fahrgastinformation – Sind wir schon am Ziel?“ statt. Rund 150 Teilnehmer verfolgten an zwei Tagen zahlreiche Expertenvorträge, in denen die Referenten Chancen, Herausforderungen und wichtige Meilensteine einer durchgängigen, elektronischen Fahrgastinformation in den Fokus stellten. Veranstalter der 2. DELFI-Konferenz war der Verein zur Förderung einer durchgängigen, elektronischen Fahrgastinformation (DELFI) e. V., der gemeinsam mit dem BMVI Experten und Aufgabenträger aus der ÖV-Branche zur Konferenz nach Berlin eingeladen hatte.

12. Stadtbahnforum für Wettbewerbsfähigkeit des ÖPNV – Teil 4

Grundsätzlich muss festgehalten werden, dass Pflasterungen im Gleisbereich nur im Zusammenhang mit Busverkehr zu vermehrten Schäden führen. Pflasterungen mit Anlieferungsverkehr sind kaum schadensanfällig, wenn sie fachgerecht ausgeführt wurden.

Betrieb

Neue Mobilitätsformen und ÖPNV – gegenseitige Ergänzung oder Konkurrenz? – Teil 2

Im Rahmen der Studie wurden insgesamt siebzehn deutsche und vier ausländische Fallstudien untersucht: Vier Mobilitätsstationen, sieben Fahrradverleihsysteme, sechs Carsharingsysteme und vier Fernbusterminals. Sie wurden ausgewählt, weil sie zu unterschiedlichen Herausforderungen intelligente Lösungen beisteuern können, die – zumindest bei den verallgemeinerbaren Aspekten – auf andere Fälle übertragen werden können.

140 Jahre Tram in München – Teil 4

Der Leiter der Verkehrsbetriebe, Dr. Baumeister, stellte daher im Stadtrat ein Fünf-Jahres-Programm zum Ausbau des Straßenbahnnetzes vor. Neben Neubaustrecken sollte der Fuhrpark weiter verjüngt werden. Am 21. Juli 1956 eröffnete man die erste Neubaustrecke der Münchner Trambahn nach dem Krieg: eine Verlängerung der Linie 29 zum Michaelibad. Mit ihr begann der stufenweise Ausbau der Münchner Trambahn zu einem modernen Verkehrsmittel. Die Wagenbeschaffung der frühen 1950er Jahre diente vor allem dazu, den durch Kriegseinwirkung dezimierten Fuhrpark aufzufüllen und die schlimmsten Auswirkungen des beginnenden Verkehrschaos aufzufangen.

Betriebspraxis

Erfahrungen mit dem neuen DTK-FDS-4.0-Messsystem

Ein korrekte Fahrdrahtlage und ein an die Strecken angepasster Stromabnehmer sind entscheidend für eine gute Stromübertragung und einen geringen Verschleiß der Kontaktleisten und des Fahrdrahtes. Die Prüfung der Lage und des Verschleißes der Fahrdrähte muss deshalb in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden. Solche Messungen können aber nur mit Messsystemen durchgeführt werden, die die Messgrößen korrekt erfassen. Die Firma Deutzer Technische Kohle GmbH führt seit vielen Jahren derartige Fahrleitungsuntersuchungen durch. Die bei diesen Messungen gefundenen Probleme und die von DTK angeregten Lösungen wurden in zahlreichen Veröffentlichungen publiziert.

Schlaue Laternen für die Smart City

Vom ungeliebten Energiefresser zur modernen Straßenbeleuchtung, die jede Menge Energie spart und obendrein wichtige Zutaten für die intelligente Stadt liefert: Wie das Start-up ICE Gateway, das Land Berlin und die Telekom mit 160 intelligenten Straßenlaternen in einem Pilotprojekt dazu beitragen, Berlin in eine Smart City zu verwandeln. Die EU drückt aufs Tempo. In einer 2009 verabschiedeten Ökodesign-Richtlinie fordert Brüssel Städte und Kommunen in Europa auf, ihre Straßenbeleuchtung bis 2017 zu modernisieren. Nun rückt der Stichtag näher und die Städte reagieren. Herkömmliche Beleuchtungskörper, die selbst Metropolen wie Berlin teilweise noch immer mit Technologie aus den 1960er-Jahren beleuchten, werden durch sparsame LED-Technik ersetzt.

Kurzbeitrag

ABRM nimmt das Dieselnetz Sachsen-Anhalt mit RBL InLineWeb in Betrieb

Abellio Rail Mitteldeutschland (ABRM) wird ab Dezember 2018 den Betrieb im Dieselnetz Sachsen-Anhalt (DISA) mit 52 Fahrzeugen aufnehmen. Basierend auf der erfolgreichen Einführung des Leitstellen-Systems InLineWeb für den Betrieb im Saale-Thüringen-Südharz-Netz (STS) im Dezember 2015 hat ABRM INTERAUTOMATION damit beauftragt, das System auch für das Netz DISA zu realisieren.

Zusammenarbeit bei der Entwicklung alternativer Antriebe im ÖPNV

Bei der Bestrebung, Emissionen im Innenstadtverkehr zu reduzieren, arbeiten die Stadtwerke Wolfsburg AG (STAWAG), die Wolfsburger Verkehrs- GmbH (WVG) und MAN Truck & Bus künftig zusammen. Ziel vieler Städte ist es, die Emissionen in den Innenstädten zu reduzieren – Abgase ebenso wie Lärm –, um so die Lebensqualität nachhaltig zu verbessern. Diesen Bestrebungen folgend befasst sich MAN Truck & Bus bereits seit Jahren mit alternativen Antrieben in Stadtbussen.

EBUS Award-Gewinner 2017 ausgezeichnet

Bereits zum dritten Mal ist der EBUS Award, der Umweltpreis für Elektrobusse im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), verliehen worden. Im Berliner andel’s Hotel wurden fünf Industrie- und ÖPNV-Unternehmen ausgezeichnet, die seit 2015 erfolgreich Projekte und Produkte zur Einführung dieser Busse realisiert haben. Da rüber hinaus erhielten Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks und Prof. Dr. Dirk Uwe Sauer von der RWTH Aachen einen persönlichen EBUS Award für deren Verdienste um die Entwicklung und Förderung dieser umweltfreundlichen Innovation im ÖPNV.

Kurz & Bündig

Aus der Industrie

+++ Siemens erweitert Nahverkehrslinie im chinesischen Nanjing +++

Bücher

+++ Charles Montgomery: Happy City. Transforming our lives through urban design +++
DOI: https://doi.org/10.37307/j.1868-7911.2017.04
Lizenz: ESV-Lizenz
ISSN: 1868-7911
Ausgabe / Jahr: 4 / 2017
Veröffentlicht: 2017-04-03
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2004

Jahrgang 2021
Jahrgang 2020
Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005
Jahrgang 2004