• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 04/2010

Editorial

Quo vadis Prüfungsausschuss?

Inhalt

Inhalt/Impressum

Management

Gestaltung der Governance im Familienunternehmen

Die Governance eines Familienunternehmens lässt sich auf der Basis des aktuell überarbeiteten Governance Kodex für Familienunternehmen im Family Business Governance-System zusammenfassen. Dieses beinhaltet die relevanten Akteure, Gremien und Instrumente, die für eine professionelle Governance im Familienunternehmen notwendig sind. Anhand des vorliegenden Beitrags können Familienunternehmen ihre Governance systematisieren, überprüfen und professionalisieren.

Eine Aufsichtsrats-Scorecard zur Unterstützung guter Corporate Governance

Trotz der bereits seit mehreren Jahren anhaltenden Diskussion zur Überwachungsqualität des Aufsichtsrats bringt die aktuelle Krise auf den Finanzmärkten deutlicher denn je zum Ausdruck, dass nach wie vor erhebliche Defizite in der Vorstandsüberwachung durch den Aufsichtsrat bestehen. Ein Instrument, das den Ausgleich zwischen unterschiedlichen Perspektiven und Interessen unterstützt, ist die Balanced Scorecard. Wie dieses Instrument für die Arbeit und Informationsversorgung des Aufsichtsrats aussehen kann, zeigt der Beitrag.

Recht

Stärkung der Compliance- Funktion durch die BaFin- ­Mindestanforderungen an Compliance (MaComp)

Die BaFin sah sich veranlasst, ein Rundschreiben zu den Mindestanforderungen an Compliance und die weiteren Verhaltens-, Organisations- und Transparenzpflichten nach §§ 31 ff. WpHG (MaComp) zu verfassen. Darin werden die Anforderungen an die Compliance-Funktion sowie sonstige wesentliche Vorschriften nach dem 6. Abschn. des WpHG konkretisiert.

Gremienzustimmungen im Konzern: „bottom-up“ oder „top-down“?

Weitreichende Entscheidungen im Konzern müssen mitunter diverse Gremien – häufig auf mehreren Vorstands- und Aufsichtsratsebenen – durchlaufen. Die Koordinierung dieser komplexen Binnenstrukturen erfolgt durch die Schaffung einer konzernweiten Corporate Governance mittels konzernspezifischer Anweisungen und verbindlicher Richtlinien. Ein Kernproblem ist die Festlegung der Entscheidungsrichtung, die „top-down“ oder „buttom-up“ erfolgen kann.

ZCG-Nachrichten

+++ Neuer Governance Kodex für Familienunternehmen +++ Änderung des Umwandlungsrechts +++ Nationaler Aktionsplan zur Stärkung der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen +++

Neues britisches Anti-Korruptionsgesetz: Auswirkungen auf deutsche Unternehmen – Teil I: Wesentliche Eckpunkte der neuen Gesetzgebung

Unabhängig vom Ort der strafbaren Bestechung reicht es dem britischen Gesetzgeber für eine Anwendung des Gesetzes bereits aus, wenn nur ein Teil der mit der Bestechung im Zusammenhang stehenden Tätigkeiten auf britischem Boden vorgenommen wurde. Daneben sind alle Unternehmen betroffen, die im United Kingdom gegründet wurden. Der vorliegende Beitrag stellt die für deutsche Unternehmen relevanten Klauseln der neuen Gesetzgebung dar.

Aktuelle Rechtsprechung zur Corporate Governance

+++ Beendigung der Vorstandstätigkeit +++ Einzelentlastung und Entsprechenserklärung +++ Fehlende HV-Übertragung +++ Einladungsfehler zur HV +++

Prüfung

Einflussnahme des Prüfungsausschusses beim Whistleblowing

Teil des Risikomanagements und der Compliance ist ein Whistleblowing-System. Vor dem Hintergrund einer ungenügenden gesetzlichen Regulierung beleuchtet dieser Beitrag die Möglichkeiten und Grenzen, die den Prüfungsausschüssen bei der Etablierung bzw. Überwachung eines Whistleblowing-Systems in Unternehmen zustehen.

ZCG-Nachrichten

+++ Verbesserte EU-Aufsicht der Ratingagenturen und Konsultation über Corporate Governance in Finanzinstituten +++

Rechnungslegung

Financial Reporting und Enforcement als Mittel der Corporate Governance

Eine zuverlässige und fehlerfreie Rechnungslegung sowie deren adäquate Kommunikation sind wesentliche Voraussetzungen für ein funktionierendes Finanzsystem. Der vorliegende Beitrag erörtert, welche Bedeutung die externe Rechnungslegung und das externe Enforcement für die Corporate Governance haben.

ZCG-Nachrichten

+++ DPR: 5 Jahre Bilanzkontrolle in Deutschland +++ IFRS 1: Zusätzliche Ausnahmen für erstmalige Anwender +++ Höhere Anforderungen an Aufsichtsräte +++

Service

Umfeldinformationen zur Corporate Governance

+++ ESVnews (S. 160): Aktuelles in ESV-Zeitschriften +++ Vorschau (S. 160) +++ Büchermarkt (S. 206) +++ Zeitschriftenspiegel (S. 207) +++ Veranstaltungen (S. 208) +++
DOI: https://doi.org/10.37307/j.1868-7792.2010.04
Lizenz: ESV-Lizenz
ISSN: 1868-7792
Ausgabe / Jahr: 4 / 2010
Veröffentlicht: 2010-08-04
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2006

Jahrgang 2021
Jahrgang 2020
Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006