• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der aktuellen Ausgabe 03/2016

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Impressum / Editorial

MARKT-Lexikon

MARKT-Lexikon

+++ BARES ist notwendig +++ Nachhaltiger Konsum +++

Aus- & Weiterbildung

Buch vorm Kopf

Jahrelang studiert und trotzdem nichts kapiert: An den Universitäten wird falsch gelernt und falsch gelehrt. Sie müssen sich verändern.

Die gekaufte Schule

Die Wirtschaft nutzt die Finanznot der Schulen, um Einfluss auf den Lehrstoff zu bekommen. Schüler müssen mit Unterrichtsmaterialien arbeiten, die einseitig oder unvollständig sind. Kritische Inhalte werden bekämpft.

„Und ich sehe ihre Wut“

Wer in sozialer Armut aufwächst, hat es in Deutschland schwer, aufzusteigen und dazuzugehören. Das Gefühl des Fremdseins hat Mirijam Günter immer noch.

In 20 Minuten zu mehr Gerechtigkeit

Wie man bildungsferne Schüler für ein Studium begeistert.

Arbeitswelt

Mitarbeitermotivation: Wir bieten Ihnen Spaß, Spaß, Spaß!

Das Büro wird zur Wohlfühloase, ein Feel-Good-Manager sorgt für Stimmung: Statt auf anständige Bezahlung setzen Firmen auf die Bespaßung ihrer Mitarbeiter. Ein Fehler.

Endlich wieder arbeiten

Meetings, Reportings, Jour fixes: Kann das denn Sünde sein? Ja, kann es. Denn es sieht wie Arbeit aus, ist aber oft gar keine. Es ist Businesstheater, das Mitarbeiter von dem abhält, was sie eigentlich tun sollten. Der Wirtschaftsautor Lars Vollmer über ein häufig verkanntes Problem – und darüber, wie man es lösen kann.

Von Angesicht zu Angesicht

Geschäftsreisende touren weiter rund um den Globus – trotz Videokonferenzen und Zeitmangels. In der Arbeitswelt ist die persönliche Begegnung durch nichts zu ersetzen

Ein steriler Albtraum

Jeden Abend den Schreibtisch abräumen und am nächsten Tag einen neuen Platz suchen – so sieht die neue Arbeitswelt aus. Persönliches ist nicht mehr erwünscht.

Phantasie in CV

Typisch deutsch! Dies ist kein gedeihliches Land für die Phantasie. Jetzt hacken alle auf der armen Petra Hinz herum, die nicht mehr Abgeordnete sein darf, nur weil sie einen kreativeren Blick auf ihr Leben hat als andere, die strikt bei den Tatsachen bleiben. Frau Hinz ist SPD-Politikerin, seit 20 Jahren in der Essener Politik aktiv und war seit 2005 im Bundestag. So weit, so wahr.

Nur ein paar Stunden

Viele Männer würden gerne weniger Zeit im Büro verbringen – und viele Frauen mehr

Wirtschaft

Hunger nach Strom

Soll VW eine Batteriefabrik bauen? Kann der Konzern das überhaupt? Das Phantomprojekt beleuchtet die Notlage der ganzen Branche.

Abgefahren

Man denke nur an die Road Movies. Von „Thelma & Louise“ und „The Fast and the Furious“ über „Bullitt“ zu „Fluchtpunkt San Francisco“ – seit jeher spielten Autos in Filmen eine Hauptrolle. Sie verkörperten Freiheit und Stärke, Coolness und Schnelligkeit. Die heroischen Geschichten von Männern und Frauen in ihren treuen motorisierten Gefährten gaben uns das Gefühl, Grenzen überschreiten zu können, dorthin fahren zu können, wo wir immer schon mal hinwollten – und wo wir eigentlich auch wären, wenn wir auf unser Herz hören würden.

Bio kostet weniger

Eine Kampagne rechnet Supermarktkunden die wahren Kosten für den Anbau von Obst und Gemüse vor.

Kommunikation und Medien

Macht das Maul auf!

Es gibt mehr Gründe zu streiten denn je. Aber wir schweigen lieber. Dabei bringt manchmal erst der Zorn echte Klärung.

Plädoyer für Print

Wenn die frühen Opfer der Digitalisierung aufgezählt werden, sind Zeitungen und Zeitschriften meistens dabei. Warum eigentlich?, fragt der Mediaplaner Boris Schramm.

Die letzte Seite

Im Zeitalter der Verlangsamung

Die Frage, warum die Wirtschaft in den Industrienationen kaum noch wächst, ist eines der größten ökonomischen Rätsel unserer Zeit. Auch die Digitalisierung hat daran bisher wenig geändert. Sollten die Pessimisten recht haben, dann wird die Zukunft ungemütlich.
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 3/2012