• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der aktuellen Ausgabe 06/2019

Kurz informiert

Kurz informiert

+++ Hinzurechnungsentscheidung des BFH am 25.7.2019 +++ Entwurf eines JStG 2019: Einzelmarge, B2B‐Margenbesteuerung und „Swimming Meals“ +++ Ferienwohnungen: Vermietung als Reiseleistung, kein ermäßigter Steuersatz +++ Zahlung von Fluggesellschaft berechtigt RV zur Anrechnung +++ Minderung und Schadenersatz bei Flugzeitenverschiebung +++ Hotelzimmerstornierung: Klage am Beherbergungsort +++ Charter School anstatt High School als Reisemangel +++ Tourismus‐ und Reisewirtschaft formuliert Forderungen zur Europapolitik +++ Vorbereitung der Geschäftsreisenden auf den Brexit +++

Steuern

Margensteuer und Vorsteuerabzug bei unentgeltlichen Reiseleistungen – BFH entscheidet Grundsatzfrage

Es ist eine Binsenwahrheit, dass unklare oder nicht eindeutig formulierte Steuergesetze dazu führen, dass die betroffenen Unternehmer und ihre Berater sowie die Finanzverwaltung und Finanzgerichte Schwierigkeiten bei der Auslegung und Anwendung der gesetzlichen Vorschriften bekommen und naturgemäß mit unterschiedlichen Intentionen reagieren. Regelmäßig dauert es lange, bis der BFH oder der EuGH eine geeignete Fallgestaltung zur Entscheidung bringen können. Rechtssicherheit ist dann auf lange Zeit nicht gewährleistet.

Australien: GST‐Registrierungspflichten drohen für deutsche Reiseveranstalter

Auf Australien spezialisierte Reiseveranstalter werden sich auf absehbare Zeit darauf einzustellen haben, dass eine nach bisherigem Recht bestehende Steuerbefreiung beim (Weiter‐)Verkauf von Übernachtungsleistungen in dem sog. fünften Kontinent zukünftig wegfallen wird.

Zielgebietsagentur, Handling Fees und B2B TOMS als „Reverse Charge Shelter“

Im Rahmen einer für den Zeitraum 2012‐2015 laufenden Betriebsprüfung (BP) haben wir uns auf die Anwendbarkeit der Margenbesteuerung (Tour Operator Margin Scheme, TOMS) für den Reisevorleistungseinkauf über Zielgebietsagenturen berufen (sog. B2B TOMS).

Grenzüberschreitungen des Fiskus: Melde‐ und Anzeigepflichten bei Auslandssachverhalten

Die Steuerpflichtigen sehen sich einer Welle verschärfter bzw. neuer Anzeige‐ und Meldepflichten im Besteuerungsverfahren gegenüber, dies insbesondere (aber nicht nur) bei Auslandssachverhalten. Hierüber informierte anlässlich des Tourismus Tax Symposion, das am 23./24.5.2019 in Hamburg stattfand, Dr. Daniel Mohr mit besonderem Fokus auf die Gegebenheiten in der Tourismuswirtschaft.

Recht

Video‐ und Katalogfotos per Mini‐Flugdrohne – Kein rechtsfreier Raum

Auch die Marketing‐Abteilungen touristischer Unternehmen haben die Kamera‐Drohnen entdeckt: Diese sind zwar erst seit wenigen Jahren auf dem Markt. Jedoch werden die kleinen Fluggeräte mehr und mehr zu einem Massenphänomen. Mini‐Flugdrohnen – möglicherweise gesteuert nur mit dem Smartphone und ausgestattet mit winzigen Kameras – haben schnell das Interesse auch unter deutschen Nutzern geweckt.

Beilage

Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2019

Nachfolgend finden Sie die Stichworte zu den im 1. Halbjahr 2019 in den SRTour‐Ausgaben 01‐19 bis 06‐19 erschienenen Beiträgen in alphabetischer Sortierung. Soweit die Einträge im Stichwortverzeichnis auf einer Kurznachricht aus der Rubrik Kurz informiert basieren, erkennen Sie das an dem in Klammern hinzugesetzten Symbol K. Den Seitenangaben jeweils vorangestellt ist die Heftnr. (Beispiel: Den Beitrag zum Stichwort Abflugverspätung finden Sie also auf S. 4 in der Ausgabe 04‐19).

Service

Impressum

 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2005

Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005