• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 10/2015

Inhalt

Inhaltsverzeichnis / Impressum

Messe

Busworld Kortrijk 2015

Die Busworld ist die weltweit größte und älteste Fachausstellung für Linien- und Reisebusse. Die zweijährlich stattfindende Messe präsentiert die neuesten Entwicklungen der Branche und deckt folgende die Bereiche Busherstellung, Buszubehör sowie öffentlicher Nahverkehr und Busreisen ab. Ein Schwerpunkt liegt auf umweltverträglichen Lösungen. Im Rahmen der Busworld finden zahlreiche Konferenzen statt, die sich mit allen für Bushersteller und -betreiber relevanten Themen auseinandersetzen. Die Busworld findet vom 16. bis 21. Oktober 2015 in Kortrijk/Belgien statt.

Daimler Buses auf der Busworld Kortrijk 2015

Sauber, stark und sicher wie nie zuvor, effizienter und komfortabler denn je: Von den vielen Premieren der beiden führenden Omnibusmarken Mercedes-Benz und Setra auf der Busworld Kortrijk 2015 profitieren sowohl Unternehmen und Fahrer als auch die Fahrgäste. Hinzu kommen neue attraktive Dienstleistungen der Servicemarke Omniplus, des Telematiksystems Fleet-Board und das Gebrauchtbusangebot von BusStore.

Technik

Das Trolleybus-Portfolio von Škoda im Überblick

Mit der feierlichen Fertigstellung des vierzehntausendsten Trolleybuses im November 2014 konnte Škoda Transportation seine Rolle als weltweit führendes Unternehmen im Trolleybus-Sektor ein weiteres Mal unterstreichen. Umfangreiche Investitionen in die eigene Entwicklungsarbeit haben das Unternehmen, das in den letzten Jahren Trolleybusse und Komponenten in mehr als 30 Länder exportiert hat, zu einem der Technologieführer der Branche gemacht.

Neue Zulassungsstellen für Schienenfahrzeuge

Laut aktuellem Beschluss der Bundesregierung sollen künftig auch private Stellen bei der Zulassung von Schienenfahrzeugen mitwirken können. Das erleichtert und beschleunigt das Verfahren für Hersteller. Zugleich bestehen noch Unsicherheiten bei der Funktionsweise, den Verantwortlichkeiten und Haftungsrisiken. Die TÜV SÜD Rail GmbH zeichnet die Entwicklung der Richtlinien und Gesetze nach und geht auf das Beispiel der Siemens-Lok Vectron DE ein.

Betriebspraxis und Rationalisierung

Scania’s Citywide LF

Auf Europas größter reinen Busmesse, der „Busworld“ im belgischen Kortrijk, präsentiert Scania im Oktober 2011 seine neue Stadtbus-Baureihe „Citywide“. Sie ist von Anfang an sowohl als durchgehender Niederflur-Bus (Citywide LF) als auch als Low-Entry-Bus (Citywide LE) lieferbar. Auch wenn Scania zum Zeitpunkt der Vorstellung des neuen „Citywide“ in Deutschland vor allem als Lieferant solider Lastwagen bekannt ist, so handelt es sich doch um ein Unternehmen, das schon seit mehr als 100 Jahren Erfahrung im Bau von Kraftfahrzeugen aller Art und sich damit einen guten Ruf erarbeitet hat.

Neuer Zero-Emission-Standard für Luxemburgs Innenstadt

Mit dem UREVO-Projekt, das für Urban Revolution steht, wollen die ÖPNV-Verantwortlichen Lärm und Abgase in der Luxemburger Innenstadt deutlich reduzieren. Im Auftrag des Ministeriums für nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur (MDDI) wurden daher drei rund 25 Meter lange Doppelgelenk-Hybridbusse des Schweizer Fahrzeugherstellers Hess und dem Antriebsspezialisten Vossloh Kiepe bestellt.

Erweiterungsbau am Hauptsitz der INIT AG als Bekenntnis zum Standort Karlsruhe

Die init AG, der weltweit führende Anbieter von IT-Lösungen für Busse und Bahnen, stärkt seine Präsenz am Standort Karlsruhe. Am Firmenhauptsitz in der Käppelestraße 4–6 entstand seit dem Sommer 2013 ein modernes Bürogebäude, das mit den Bestandsgebäuden verbunden ist. Das Hochhaus wurde am 18. Juni 2015 um 12.30 Uhr im Beisein des Karlsruher Oberbürgermeisters Dr. Frank Mentrup offiziell eingeweiht.

Markt und Recht

Weder Anspruch auf Eigenwirtschaftlichkeit noch Pflicht zum Erlass einer allgemeinen Vorschrift – die Entscheidungen des VG Augsburg

ÖPNV zählt zur Daseinsvorsorge. Die in den ÖPNV-Gesetzen der Länder festgelegten Aufgabenträger stellen demzufolge den ÖPNV auf einem Niveau sicher, der den öffentlichen Interessen entspricht. Das Verhältnis zwischen Aufgabenträgerinitiative (Erbringung von Verkehrsleistungen auf der Grundlage eines vom Aufgabenträger vergebenen Auftrags) und Unternehmerin itiative (eigenwirtschaftlicher Verkehr, ggf. zzgl. Ausgleichszahlungen auf Grundlage einer allgemeinen Vorschrift) ist jedoch unverändert Gegenstand zum Teil heftiger Auseinandersetzungen.

Tagung

VDV-Jahrestagung 2015: Mobilität 4.0 – Teil 2

Kurzbeitrag

Erster „Urbos 100“ geht ins Liniennetz

Mit einer ersten offiziellen Ausfahrt für geladene Gäste begann bei der Freiburger Verkehrs AG (VAG) am 16. Juli 2015 das Zeitalter der „Urbos 100“-Stadtbahnfahrzeuge.

10 Jahre (((eTicket Deutschland

Vor zehn Jahren war Saarbrücken Vorreiter bei einer technischen Revolution im öffentlichen Personenverkehr. Als erstes Verkehrsunternehmen in Deutschland hat die Saarbahn ein elektronisches Ticket auf Basis des neuen gemeinsamen Standards der ÖPNV-Branche eingeführt. Heute ist (((eTicket Deutschland fast überall in der Republik etabliert und bildet die Basis für die zukünftige digitale Vernetzung der Mobilität.

Kurz & Bündig

Aus der Industrie

+++ Trassierungssoftware ProVI 5.4 +++ Haltestangentaster mit Beleuchtung +++ ATRON liefert DEBAS-System und Fahrzeugrechner an HVG Heidenheim +++
DOI: https://doi.org/10.37307/j.1868-7911.2015.10
Lizenz: ESV-Lizenz
ISSN: 1868-7911
Ausgabe / Jahr: 10 / 2015
Veröffentlicht: 2015-10-01
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2004

Jahrgang 2021
Jahrgang 2020
Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005
Jahrgang 2004