• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 02/2017

Inhalt

Inhaltsverzeichnis / Impressum

Technik

Moderner Brandschutz in unterirdischen Haltestellen

Beim Neubau der nahezu fertiggestellten Nord-Süd Stadtbahn in Köln sowie bei der sich im Bau befindlichen Kombilösung Karlsruhe, Teilprojekt Stadtbahntunnel, wurden umfangreiche bauliche und anlagentechnische Brandschutzmaßnahmen geplant und umgesetzt. Hierbei wurde primär das Schutzziel verfolgt, die bei einem Brandfall anwesenden Personen nicht durch Brandgase zu gefährden und eine schnelle und sichere Flucht ins Freie zu ermöglichen.

Linear Asset Decision Support für die Optimierung der Schienenwartung – Teil 2

Während lineare Anlagen im Vergleich zu den konventionelleren, hierarchischen Anlagen ihre eigenen, speziellen Probleme aufweisen, bleibt der Lebenszyklus für das Anlagenmanagement derselbe. Der Lebenszyklus für das Anlagenmanagement kann in fünf verschiedene Phasen unterteilt werden.

Tagung

12. Stadtbahnforum für Wettbewerbsfähigkeit des ÖPNV – Teil 2

Dr. Adi Isfort, TNS Infratest GmbH, München Kundenzufriedenheit ist ein wesentlicher Schlüssel zum Unternehmenserfolg. Dies bestätigte vor einiger Zeit eine vom Bundesverkehrsministerium im Rahmen eines FOPS-Projektes geförderte Grundlagenstudie zum ÖPNV, wonach die Kundenzufriedenheit den Unternehmensertrag positiv beeinflusst.

Betrieb

140 Jahre Tram in München – Teil 2

Die Jahre nach dem Abschluss der Elektrifizierung waren nach einer kurzen anfänglichen Stagnation wegen finanzieller Schwierigkeiten die erste Blütezeit der Münchner Trambahn. Ende des Jahres 1900 gab es bereits zehn elektrifizierte Strecken, die zum Teil in einem 5-Minuten-Takt bedient wurden. Die Streckenerweiterungen, die mit der Zubringerlinie Neuhausen – Westfriedhof begannen, waren eine logische Folge der Eingemeindungen.

Markt und Recht

Die Neuregelung der Finanzierung des Ausbildungsverkehrs in Niedersachsen und NRW

Kürzlich sind in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gesetzliche Änderungen in Kraft getreten, die eine der wesentlichen Finanzierungssäulen des straßengebundenen öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) betreffen. Diese Änderungen sind wegen der damit verbundenen Folgen für Verkehrsunternehmen und Aufgabenträger sehr umstritten.

Betriebspraxis

InnoTrans 2016: Mehr Aussteller, mehr Besucher und eine Messe im Zeichen von „Mobility 4.0“ – Teil 3

Folge drei des Rückblickes auf die InnoTrans 2016 widmet sich weiteren Schwerpunkten des Personenverkehrs im Nah- und Regionalbereich nunmehr außerhalb des Stadtverkehrs (vgl. Teil 1 in VuT Heft 12/2016 und Teil 2 in VuT Heft 1/2017). Nachgereicht werden hier zudem die U-Bahn-Fahrzeuge, die im ersten Teil ungenannt blieben. Danach reicht der Rückblick weiter über urbane Netze hinaus: Nicht nur zwischen den Reichweiten langlaufender U-Bahnlinien und kürzerer S-Bahnen schwinden die Grenzen, auch zwischen Regional- und Fernverkehr werden sie mittels wiederum langlaufender „Nahverkehrszüge“ oder für den Regionalverkehr geöffneter Fernzüge von beiden Seiten aufgeweicht.

Gegen Papierklau und Manipulation beim Fahrscheindruck

Papier ist nach wie vor das gängige Trägermedium für Fahrscheine. Doch glaubte man, diese Papiere seien ausschließlich in bedruckter Form und nur für Fahrten von A nach B von Wert, bewegte man sich fernab jeglicher Realität. Denn Diebe und Betrüger haben bedruckte wie unbedruckte Fahrscheinpapiere zunehmend im Blick. Kein Wunder, handelt es sich dabei quasi um blanko Geldscheine, die nur noch einen beliebigen Wertaufdruck erhalten müssen. Immer wieder ist von Einbrüchen in Fahrscheinautomaten zu hören, mit dem Ziel, neben Geld auch die unbedruckten Papierrollen zu entwenden. Sogar von Fällen, in denen die Diebe sich für das Papiergeld und die Fahrscheinrollen entscheiden, das schwere Münzgeld hingegen zurücklassen, wird berichtet.

Kurz & Bündig

Aus der Industrie

+++ Trapeze-Elgeba liefert den 50.000. Ticket-Entwerter ticompact aus +++ Siemens modernisiert Metrolinie in Peru +++
DOI: https://doi.org/10.37307/j.1868-7911.2017.02
Lizenz: ESV-Lizenz
ISSN: 1868-7911
Ausgabe / Jahr: 2 / 2017
Veröffentlicht: 2017-01-30
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2004

Jahrgang 2021
Jahrgang 2020
Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005
Jahrgang 2004