• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 01/2011

Beiträge

Firmenübernahmen durch ausländische Finanzinvestoren (Private Equity Fonds) – Gestaltungsformen und steuerliche Beurteilung – Teil III –

Private Equity als eigene Anlageklasse des Kapitalmarkts bedeutet Investitionen in nicht börsennotierte Unternehmen mit Eigenkapital. „Private“ steht dabei für den nicht öffentlichen Charakter des Beteiligungskapitals. Das Gegenstück bildet das so genannte Public Equity, also die Finanzierung über Eigenkapital, das an öffentlichen Börsen in Form von Aktienkapital aufgenommen wird.

Gesellschaftliche Vermögensmehrungen und -minderungen – Teil III –

Im Gegensatz zu betrieblichen Vorgängen haben Vorgänge der Gesellschafter-Gesellschafts-Ebene grundsätzlich keinen Einfluss auf die Höhe des Einkommens der Kapitalgesellschaft.

Die Berichtigung des Vorsteuerabzugs nach § 15a UStG – Teil I –

Bei der Berichtigung des Vorsteuerabzugs hat es seit der Aufnahme dieser Vorschrift in das UStG eine Vielzahl von Änderungen gegeben. Einige davon sind inzwischen wieder verschwunden, andere aber hinzugekommen.

Haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse und Dienstleistungen im Spannungsfeld der Betriebsprüfung – Teil I –

Häufig wird im Rahmen einer Betriebsprüfung vom Prüfer in Zweifel gezogen, ob die als Betriebsausgaben geltend gemachten Aufwendungen für Raumpflege oder Gartenpflege usw. (haushaltsnahe Tätigkeiten) ausschließlich den betrieblichen Bereich betreffen oder ob nicht doch ein Teil dieser der als Betriebsausgaben gebuchten Kos­ten als Lebenshaltungskosten i.S.d. § 12 EStG einzustufen sind.

Ausgewählte Entscheidungen zum Steuerstrafrecht – Teil I –

Der folgende Beitrag, der an die Rechtsprechungsübersicht des Vorjahres anschließt, gibt einen Überblick über die Entwicklung der Rechtsprechung zum Steuerstrafrecht der Strafgerichte und des Bundesverfassungsgerichts. Der Berichtszeitraum umfasst im Wesentlichen das Jahr 2009. Im Rahmen des Möglichen werden die einzelnen Entscheidungen nach Sachthemen untergliedert. Wegen der vor dem Berichtszeitraum ergangenen wesentlichen Rechtsprechung des BGH wird auf den Vorjahresbericht verwiesen.

Rechtsprechung im besonderen Blickpunkt der Außenprüfung

I. Einkünfteerzielungsabsicht bei langfristiger Renovierung

EStG § 2 Abs. 1, § 21 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1
BFH-Urteil vom 11. August 2010 – IX R 3/10

II. Neues vom abgekürzten Vertragsweg

EStG § 9 Abs. 1 Satz 1, § 9 Abs. 1 Satz 2, § 20 Abs. 1 Nr. 1 Satz 2, § 21 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1
BFH-Urteil vom 28. September 2010 – IX R 42/09

III. Auswärtstätigkeit bei Beschäftigung in weiträumigem Waldgebiet – Dauerhafte betriebliche Einrichtung – Waldgebiet als Arbeitsstätte bzw. als Tätigkeitsmittelpunkt

EStG § 9 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 Satz 1, § 9 Abs. 5, § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 5 Satz 1, 2, 3.
BFH-Urteil vom 17. Juni 2010 – VI R 20/09

Service

Buchbesprechung / Impressum

 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2004

Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005
Jahrgang 2004